Menschen in urbanen Landschaften
 

Das Genre der Street Fotografie ist in den ersten Jahren des 20. Jahrhunderts entstanden und wurde populär mit dem Aufkommen der ersten Kleinbilkameras in den 30er Jahren. Die erste große Figur der Street Fotografie ist Hernri Cartier-Bresson.

Die Street Fotografie von Guido Klumpe hat einen unverwechselbaren minimalistischen Stil.

Sie zeigt in ungestellten Szenen auf grafischen Bühnen oft humorvoll das Spannungsverhältnis zwischen Mensch und urbaner Architektur.

"Schon früh wurde ich von der Faszination der Street Fotografie auf meiner ersten Reise durch Südostasien 1993 erfasst. Die Poesie des Augenblicks macht gelungene Fotos zu zeitlosen Dokumentationen. Ich weiß nicht wieviel an tausenden Kilometern ich schon gelaufen bin-immer auf der Suche nach dem nächsten, einmaligen Moment, wo alles stimmt und zusammen kommt."

Weitere Serien:

Behind the door.jpeg

Zweieinhalb Dimensionen

Connected XV.jpeg

Verborgene Verbindungen

Senso II.jpeg

Minimal City

Running.jpeg

Silhouetten

Guided.jpeg

Reflektierte Gestalten

Circled.jpeg

Juxta Positionen