Guido Klumpe - Vita und CV

1971

Geboren in Osnabrück,

seit Geburt auf dem linken Auge blind,

auf dem anderen Auge 25% Sehvermögen

1993

Fotografische Studienreise durch Südostasien

1994-1998

Veranstaltung von Workshops zum Thema Portraitfotografie und Fotoentwicklung

1998

Diplom in „Soziale Arbeit“, Schwerpunkt Werkpädagogik, KFH Osnabrück

Ab 2006

Leben und Arbeiten in Hannover

2016

Wiederaufnahme meiner fotografischen Arbeit

Ausstellungen

2022

Street sans frontieres“, Galerie Joseph le Palais, Paris, Gruppenausstellung

"People in urban landscapes“, Kunstraum „J3FM“, Einzelausstellung

Von der Straße-für die Straße“ Mitorganisator der Benefiz-Ausstellung zugunsten Wohnungslosenprojekte

Treviso Photographic Festival, Treviso, Italien, Gruppenausstellung

2021

"3. Digitale Herbstausstellung", Kunstverein Hannover, Gruppenausstellung

„TwoGether", Kunstforum S15, Hannover, Gruppenausstellung

"Photo Kiev Fair-Invisible Lives", Kiev, Ukraine, Gruppenausstellung

Treviso Photographic Festival, Treviso, Italien, Gruppenausstellung

2020

„Urban Encouters“, Haze Gallery, Berlin, Gruppenausstellung

„People in urban Landscapes“, Ministerium für Inneres Hannover, Einzelausstellung

2019

„People in urban landscapes“,  Raum für Fotografie, Hannover, Einzelausstellung

Veröffentlichungen

2022

Gate 7-Der Reisepodcast, ""Es ist nicht wichtig, wieviel man sieht, sondern wie man sieht!“

Style Hannover Magazin, „Eine zweidimensionale Welt“

SAT 1 Regional, 17.01.2022, „Guido Klumpe-Kunst mit Handicap“

RTL Regional, „Auf der Straße mit dem fast blinden Fotografen Guido Klumpe"

Hannoversche Allgemeine Zeitung Print, „Der besondere Blick“

Neue Presse Hannover „Fast blind und trotzdem Fotograf: Guido Klumpe lebt seinen Traum"

Fotografieren in der Stadt“, Rheinwerk-Verlag, Bonn, 2022, ISBN: 3836286807 

2021

Hannoversche Allgemeine Zeitung Online, "Guido Klumpe: Fast blind, aber ein erfolgreicher Fotograf“

TV-Sender „H1“, Magazinsendung über „Urban Art“ von „Exporter". Zu sehen auf der Startseite hier

Minimalist Photography Awards, „Annual Book 2021“

Almalusa.org “Less is More. The minimalist photography book“, Herausgeber: Jorge Pinto

Eyeshot-Magazine, April 2021, Portrait und Fotostrecke

All About Photography, „Best modern photographers of April 2021“

The Times, 06.04.2021, “In pictures-Winner of the All about photography magazine awards”

Open Eye Magazin, Ausgabe 01/21, Fotostrecke

Streetphotography Berlin, “These Street Photographers from Germany will rule in 2021”

Swiss Street Collective“, Interview und Fotostrecke

Magazin Radius/30 Ausgabe 01/2021, Portrait

Inoventa-Awards, Annual Book, 2020

CHIIZ Magazine, Ausgabe 45, Dezember 2020, Photostrecke

Minimalist photography awards, Annual Book 2020

2019

Street Sweeper Magazine, Ausgabe Nr. 5 „In Color – The best 101 Photographers“

Streetphotography Foundation, Galerie der besten Streetfotografen

SOS-Soul of Street, Ausgabe #24, Interview und Photostrecke

EYE-Photomagazine, Ausgabe #06: Cover, Interview und Photostrecke

2018

Lensculture, Fotostrecke

Auszeichnungen

2022

Fine Art Photo Awards, Sieger in der Kategorie „Professional Street“, lobende Erwähnung in der Kategorie °Professional abstract“

Lensculture - Critics Choice Award

Life Framer-Youth award, Finalist

Urban Photo awards „Selected"

Minimalist Photography Awards, Erster Platz in der Kategorie „Open“, lobende Erwähnungen in den Kategorien „Street“, und „Abstract“
​Duane Michals MA-g Awards, „Shortlisted"

The Fc´Diary Photo Magazine Award, Finalist

2021

Minimalist Photography Awards, Zweiter Platz in der Kategorie „Abstract“, lobende Erwähnungen in den Kategorien „Street“, und „Abstract“.

Urban Photo awards Semi-Finalist in der Kategorie „Projekte und Portfolios”

Fine Art Photo Awards, 2. Platz in der Kategorie „Professional abstract”

Life Framer, Color Awards, Lobende Erwähnung

All about Photography – Shadow Awards, 3 Platz

2020

Le prix de la Photography de Paris, Lobende Erwähnung

Democratic Photo Award, Finalist

Paris Street Photography Award, Silbermedaille in der Kategorie „Urbex and Minimalism“ und Finalist

Minimalist Photography Awards, Zwei lobende Erwähnung in der Kategorie „Abstrakt“

2019

German Streetphotography Festival, 3. Platz in der Kategorie Einzelbilder

Paris Street Photography Award, Goldmedaille in der Kategorie „Urbex and Minimalism”

Mitgliedschaften

Unposed Society Hannover, Künstler-Kollektiv, Gründungsmitglied

VG-Bild Kunst